Die Pfarrei St. Antonius (von Padua) in Rheine sucht zum 1. Januar 2021 oder später zur Leitung von fünf ihrer insgesamt zehn Tageseinrichtungen für Kinder

eine pädagogische Fachkraft als Verbundleitung (m/w/d).

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle
mit einem wöchentlichen Beschäftigungsumfang von zurzeit 39 Stunden.

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Gesamtleitung von fünf Kindertageseinrichtungen in den Gruppentypen I, II und III mit aktuell 358 Plätzen im Auftrag des Trägers und in Kooperation mit der Zentralrendantur

  • enge Zusammenarbeit mit dem Seelsorgeteam, dem Kirchenvorstand, der zweiten Verbundleitung und den Einrichtungsleitungen sowie den Mitarbeitenden und den Eltern

  • verantwortliche Personalführung und -entwicklung mit Dienst- und Fachaufsicht

  • Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

  • Budgetverwaltung auf Grundlage des Haushaltsplans

  • inhaltliche und konzeptionelle Weiterentwicklung der einzelnen Einrichtungen auf Grundlage des

    bestehenden pädagogischen Konzeptes

  • religionspädagogische Profilierung der einzelnen Einrichtungen gemäß dem pastoralen Konzept der

    Pfarrei

  • fachliche Zusammenarbeit mit dem Jugendamt z.B. bei der Jugendhilfeplanung, dem Spitzenverband

    sowie weiteren Einrichtungen und Organisationen im Sozialraum

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagoge / Diplom-Sozialpädagogin, der sozialen Arbeit (B.A. / M.A.) mit Kenntnissen in der Elementarpädagogik
    oder eine Ausbildung als staatlich anerkannter Erzieher / staatlich anerkannte Erzieherin mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Leitung einer Kindertageseinrichtung

  • fundierte Kompetenzen in der Personalführung und -entwicklung, des Qualitätsmanagements und der Betriebsführung

  • umfassende Kenntnisse über das Kinderbildungsgesetz NRW und der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung

  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office Anwendungen, KitaPlus, KiBiz.web, Concludis)

  • die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche, eine christliche Grundhaltung und Lebensführung

  • persönliche Fähigkeiten, wie z. B. Entscheidungsfreudigkeit, Loyalität, Belastbarkeit, Teamgeist,

    Organisationstalent, Kontaktfreudigkeit, wertschätzenden Umgang mit Menschen

  • einen Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft den privaten PKW gegen Fahrtkostenerstattung zu nutzen sowie die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der üblichen Arbeitszeiten

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges, spannendes und gestaltungsfähiges Tätigkeitsfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO SuE, vergleichbar dem TVöD) in der Entgeltgruppe S 18 einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Die Bewerbung Schwerbehinderter ist ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie einem pfarramtlichen Zeugnis bitte per Mail als PDF-Datei bis zum 10.10.2020 zu.
Auf Wunsch wird Ihre Bewerbung vertraulich behandelt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Große Coosmann bis zum 25.09.2020 unter 05971 9251-16 zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!